6. Brasilianische Filmtage in München

Fußball, Politik, Sex, Leidenschaft, Glaube… Brasilien!

Lachen oder weinen, schockieren, Gefühl erregen … Die Kunst des Kinos!

Von Ricardo Eche

Es ist meine 6. Ausgabe und ich bin sehr glücklich und stolz über mein Projekt. Dieses Mal präsentiere ich Filmen die zeitgleich in Brasilien debütieren.

KiM Kino ist einer der Treffpunkte der brasilianischen Community und Fans

Exotischen Kulinarischen Spezialitäten und unverwechselbarer Musik begleitet unser Filmprogramm.

Wenn Sie dies alles mögen, sollten Sie unbedingt zu uns kommen und großartige Schauspieler sehen, die von renommierten Regisseuren geführt werden. Viel Spaß!

Donnerstag, 25. Oktober

19:00 Eröffnung – Live Musik mit Kulinarische Spezialitäten

Endlich ist er da! Der bekannte Sänger Vando Oliveira aus Rio de Janeiro wird

uns vor und nach dem Eröffnungsfilm mit schöner Musik aus Brasilien begeistern.

20:00 Uhr      Praia do Futuro (Futuro Beach)

Drama, 2013 (Original port./deutsch mit deutschen Untertitel, 107 Min)

Regie: Karim Aïnouz

D: Wagner Moura, Clemens Schick, Jesuíta Barbosa, Fred Lima, Sabine Timoteo, Yannik Burwiek, Ingo Naujoks

Der 24jährige Brasilianer und Rettungsschwimmer Donato verliebt sich in den Deutschen Konrad. Am Strand vor Fortaleza, Praia do Futuro, hat er Konrad vor dem Ertrinken gerettet und folgt ihm nach Berlin. Er bricht alle Kontakte nach Hause ab. Fern der Heimat muss er mit seinem neuen Leben klar kommen und schwankt zwischen Verwirrung und Befreiung. Acht Jahre später reist Donatos jüngerer Bruder Ayrton ihm nach. Er will eine Antwort auf die Frage, warum Donato, der immer sein Held gewesen ist, ihn verlassen hat.

Mit Wagner Moura (Pablo Escobar aus der Serie Narcos) und Clemens Schick (Tannbach – Schicksal eines Dorfes, James Bond 007: Casino Royale)

Ticket 6 €

Freitag, 26. Oktober

18:00 Lembranças do Futuro (Erinnerungen an die Zukunft)

Drama BR/D 2017 (OmeU, 47 Min)

D: Ricardo Eche, Elisa Maria Nadal, Roger Sanchez, Janaina Sant’Ana, Sheila Rizzato, Conceição Duarte, LuA von Heyden und Cleide Pelegrino Eche

Getrennt von zwei Ländern (Brasilien und Deutschland) versuchen Mutter und Sohn sich wieder zu versöhnen. Gerade durchlebt er eine zerbrochene Ehe und seine Tochter Bruna versucht ihm durch das Tal seiner Depressionen und Einsamkeit zu helfen. Nach einem tragischen Unfall kann sich, mit Hilfe eines Freundes und eines Medium, die Familie noch einmal vereinen.  Eine Hommage an Chico Xavier.

Ticket 3 €

19:00 Uhr    Heleno (Aufstieg und Fall eines Fußballstars)

Drama 2012 (OmeU, 116 Min)

Regie: José Henrique Fonseca

D: Rodrigo Santoro, Alinne Moraes, Angie Cepeda, Othon Bastos, Herson Capri, Orã Figueiredo

1959 verbrachte die brasilianische Fußball-Legende Heleno de Freitas seine letzten Tage in einem Hospiz in Barbacena (Minas Gerais). Gezeichnet von der Krankheit, die sein Gehirn befallen hat, zeigt der Film in Flashbacks seine Karriere und seine Beziehung zur hübschen Silvia mit allen Höhen und Tiefen.
Außerhalb des Fußball Stadions führte Heleno ein Leben im Überfluss: Nachtclubs, Frauen, Vergnügungen. Sein Alkohol- und Drogenkonsum führte schließlich in eine tödliche Sucht.
Seine größte persönliche und sportliche Niederlage war die Absage der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 1946, die aufgrund der Nachkriegswirren nicht stattfinden konnte.

Heleno war besessen von dem Wunsch bei einer WM im legendären Maracanã zu spielen. 1950 bekam er schließlich seine große Chance.

Sehr empfehlenswertes Filmportrait  – nicht nur für Fußball-Fans. Rodrigo Santoro (Fernsehserie Westworld, 300, Lost, I love you Phillip Morris) glänzt in der Rolle des Heleno de Freitas.

Ticket 5 €

21:15 Uhr    A Moça do Calendário (Das Kalender-Girl)

Dramedy 2018 (OmeU, 86 Min)

Regie: Helena Ignez

D: André Guerreiro Lopes, Djin Sganzerla, Mário Bertolotto, Helena Ignez

Der 40-jährige Inácio arbeitet tagsüber als Mechaniker und nachts als Tänzer in einem Club. Wenn er nicht arbeitet, gehören seine Gedanken nur der schönen jungen Frau, die den Werkstattkalender ziert. Inácio bewegt sich ein einer Zwischenwelt von Traum und Realität. Eine Hommage an die Filmkunst der 60ger und 70ger Jahre.

Ticket 5 €

Samstag, 27. Oktober

17 Uhr     O Escaravelho do Diabo (Der Mistkäfer des Teufels)

Thriller 2015 (OmeU – 102 Min)

Regie: Carlos Milani

D: Marcos Caruso, Thiago Rosseti, Bruna Cavalieri, Jonas Bloch, Selma Egrei

Hugo erhält ein mysteriöses Paket mit einem Insekt als Inhalt. Ein schwarzer Käfer. Die Herkunft der Sendung ist ihm gleichgültig, da er es für einen schlechten Scherz seiner Freunde hält. Tags drauf wird Hugo mit einem Schwert in der Brust von seinem jüngeren Bruder Alberto tot aufgefunden.
Trotz der tragischen Vorkommnisse bewahrt Alberto einen kühlen Kopf und beschließt auf eigene Faust zu ermitteln. Er begibt sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Die Geschichte basiert auf dem Bestseller von Lúcia Machado de Almeida.

Ticket 5 €

19:00 Uhr       O Roubo da Taça (Der Raub des Weltpokals)

Komödie 2016 (OmeU – 85 Min)

Regie: Caíto Ortiz
D: Paulo Tiefenthaler, Taís Araujo, Danilo Grangheia, Milhem Cortaz, Stepan Nercessian, Leandro Firmino

Mit viel Dynamik und Humor erzählt der Film die aufregende Geschichte des spektakulären Raubüberfalls aus dem Jahr 1983 auf die Siegestrophäe der Fußball-Weltmeisterschaften, dem Weltpokal „Jules Rimet“. Gleichzeitig porträtiert der Film die Militärdiktatur, die in den letzten Atemzügen liegt, und das Lebensgefühl des arg gebeutelten brasilianischen Volkes in dieser dekadenten Ära.

4-facher Gewinner des Gramado Filmfestival 2016 (Bester Schauspieler  Paulo Tiefenthaler, Drehbuch, Fotografie und Art Direction) und Publikumspreise im Festival South by Southwest.

Ticket  5 €

20:45      Berenice Procura (Berenice auf der Suche)

Komödie/Thriller/Drama 2018 (OmeU, 88 Min)

Regie: Allan Fiterman

D: Cláudia Abreu, Eduardo Moscovis, Vera Holtz, Emílio Dantas, Caio Manhente und Special Gast: Transgender Valentina Sampaio

Schauplatz: Rio de Janeiro an der Copacabana und das schwule Nachtleben.
Warum musste die gekrönte Drag Queen Isabelle sterben?
Die Taxifahrerin Berenice verbringt ihre spärliche Freizeit damit Polizeiberichte zu analysieren. Bei Ihren Recherchen zum Mord an Isabelle am Strand der Copacabana, stellt Berenice voller Schrecken fest, dass sie nicht sehr weit in ihrem Umfeld suchen muss.

Ticket 6 €

Sonntag, 28. Dezember

Spirituelle Reihe – Spezielles Paket: 3 Filme für € 10

13:00 Uhr  Lembranças do Futuro (Sieht infos Freitag)

Ticket 3 €

14:00 Uhr    As Mães (Die Mütter von Chico Xavier)

Drama 2011 (OmeU, 108 Min)

Regie:Glauber Filho, Halder Gomes

D: Nelson Xavier, Vanessa Gerbelli, Caio Blat, Herson Capri, Tainá Müller

Der Journalist Karl besteht darauf, Chico Xavier, das berühmteste brasilianische Medium, zu interviewen, obwohl er seine Spiritualität nicht anerkennt.

Karl wird Zeuge der großen Lebensveränderung von drei Frauen, die durch die tröstenden Worte Chicos neue Hoffnung schöpfen können.

Ticket 5 €

16:00 Uhr     Nosso Lar (Unser Haus)

Science Fiction/Drama 2010 (OmdU, 112 Min)

Regie: Wagner de Assis

D: Renato Prieto, Fernando Alves Pinto, Werner Schünemann, Clemente Viscaíno , Ana Rosa, Paulo Goulart, Aracy Cardoso, Othon Bastos, Selma Egrei, Chica Xavier, Lu Grimaldi

Dr. André Luiz ist tot!
Nach einem Leben im Überfluss wacht André in einer anderen Dimension auf und findet sich an der Schwelle zum Fegefeuer wieder. Er bekommt die Chance, seine Misserfolge in seiner früheren Existenz umzukehren und wird in die Kolonie „ Unser Haus“ gebracht, wo er auf sehr wertvolle Menschen trifft.  Dort beginnt er seine Reise zum geistigen Universum und zur Lehre der menschlichen Realität. Die Lektionen, die er lernt, hält André in Briefen fest und er beginnt seine moralischen Werte zu ändern.

Ticket 5 €

18:15 Uhr Alguém Como Eu (Jemand wie ich)

Komödie Portugal-Brasilien 2017 (OmeU  87 Min)

Regie: Leonel Vieira

D: Paolla Oliveira, Ricardo Pereira, Irene Ravache, Dânia Neto, Paulo Pires, Manuel Marques, Sara Prata, Julia Rabello

Die 30jährige Helena beschließt nach Lissabon zu ziehen. Weit weg von Familie und Verpflichtungen will sie ein unabhängiges Leben beginnen. Doch niemand kann das Schicksal steuern, auch Helena nicht. In Lissabon trifft sie nämlich den Mann ihres Lebens. Es beginnt ein romantisches Abenteuer, das zum emotionalen und unberechenbaren Test wird. Ist er tatsächlich der perfekte Mann?

Ticket 5 €

20:00 Uhr    Canastra Suja (Ein Korb voller Schmutz)

Drama 2018 (OmeU, 120 Min)

Regie: Caio Sóh

D: Adriana Esteves, Marco Ricca, Bianca Bin, Renato Góes, Milhem Cortaz, Pedro Nercessian, cacá Ottoni

Willkommen in der Chaos-Familie!
Maria und Batista führen eine typische Ehe der brasilianischen Arbeiterklasse. Nach außen hin glücklich; jedoch: Batista ist dem Alkohol verfallen; seine Frau Maria hat ein Verhältnis mit dem Freund Ihrer ältesten Tochter Emilia; diese wiederum hat ein Verhältnis mit ihrem Chef; Sohn Pedro ist faul und sieht „arbeiten“ als unnötiges Übel an und die jüngste Tochter Rita leidet an Autismus.

Noch Fragen?

Ticket 6 €

Deixe uma resposta

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d blogueiros gostam disto: