Das Thema des „3. Brasilianischen Kunstsalons“ in Liechtenstein „Der Mensch, das Projekt der Welt“

Das Thema des 3. Brasilianischen Kunstsalons in Liechtenstein „Der Mensch, das Projekt der Welt“ wurde durch den Vitruvianischen Menschen von Leonardo da Vinci inspiriert.

Als „Vitruvianischer Mensch“ wird eine berühmte Handzeichnung des Künstlers benannt, die um 1490 entstand und seine weiteren Skizzen schmückte. In seinen Tagebüchern beschreibt da Vinci eine nackte männliche Figur mit ausgestreckten Extremitäten in zwei sich überlagernden Positionen, die mit den Fingerspitzen und den Sohlen sowohl ein sie umgebendes Quadrat wie auch einen Kreis berührt.

This image is the work of Luc Viatour (https://lucnix.be)

Die Kopflänge soll dabei im Idealfall ein Achtel der Gesamtlänge des Körpers betragen. Das Bild und der Text werden auch oft als „Kanon der Proportionen“ bezeichnet. Bei der näheren Untersuchung der Zeichnung kann man erkennen, dass die Positionen der Arme und Beine vier verschiedene Stellungen einnehmen.

Die Position mit gekreuzten Armen und geraden Füßen füllt das Quadrat aus, die Stellung mit erhöhten Armen und ausgestreckten Beinen wird durch den Kreis begrenzt. Dies soll das Prinzip veranschaulichen, dass durch die Veränderung der beiden Stellungen das scheinbare Zentrum der Figur, das in Wirklichkeit der Schwerpunkt ist, unbeweglich bleibt.

Die Wiederentdeckung der mathematischen Körperproportionen im 15. Jh. wird als eine der großen Leistungen der Renaissance angesehen. Die Zeichnung wird auch häufig als Symbol für die Grundsymmetrie des menschlichen Körpers und darüber hinaus für das ganze Universum gedeutet.

Zusätzlich ist es höchst interessant, dass die Gesamtfläche des Kreises der des Quadrats entspricht, was auch als „Quadratur des Kreises“ bezeichnet wird. Außerdem kann diese Skizze auch als mathematischer Algorithmus angesehen werden, um den Wert der irrationalen Zahl Pi zu berechnen.

Die zweite Interpretation verweist auf die Evolution des Menschen, die durch die geometrischen Figuren des Quadrats, des Dreiecks und des Kreises verdeutlicht werden soll. Das Quadrat stellt den Menschen in seiner hässlichsten Form dar: zugetan den materiellen Dingen und beschränkt durch seine irdischen Bedingungen. Das Dreieck symbolisiert den Geist, der sich lossagt von den weltlichen Gütern. Beides kann man als einen Kompromiss für die ganze Entwicklungsgeschichte verstehen. Der Kreis verdeutlicht den Menschen am Ende seiner Evolution, wenn er keine weiteren Mittel mehr benötigt, um die Grenzen zu überschreiten, in die er zuvor eingekerkert war.

Der „3.Brasilianische Kunstsalon“ in Liechtenstein lädt alle Künstlerinnen und Künstler zu dieser wichtigen Reflexion nicht nur im Allgemeinen über „Den Menschen als Modell für die Welt“, wie ihn da Vinci bezeichnete, sondern auch als Projekt für die Entwicklung Brasiliens und der Welt ein.
Wie können wir Brasilianer, die wir verstreut über die ganze Welt sind, dazu mit unseren Visionen und unserer Kunst beitragen?

Es ist der geeignete Augenblick, über die Reaktionen, die „Der Mensch, das Projekt der Welt“ in unseren modernen Zeiten hervorruft, nachzudenken. Wir haben die Gelegenheit, mit den Augen der Künstlerinnen und Künstler diese Entwicklung zu untersuchen: Mensch, Gesellschaft, Natur, Kultur…

Das Thema ist ergiebig und bietet großartige Ausdrucksmöglichkeiten für alle Kunstrichtungen.
Text: Denise da Cruz
Übersetzerin: Carola Lambelet

Veranstaltung : Junifest 2018
Datum: 16. und 17. JUNI 2018
Ort:
Vaduzer Saal
Dr. Grass-Strasse 3
9490 Vaduz
Liechtenstein
Organisation: Denise da Cruz und Verein Casa Brasil Liechtenstein
Kuratorin: Ângela de Oliveira
Kurator: Deca Torres

Mehr Information:

www.casabrasil-liechtenstein.com

www.facebook.com/casabrasil.li

Facebook Veranstaltung: www.facebook.com/events/285274158658609

Auf Portugiesisch

3. Brasilianischen Kunstsalons in Liechtenstein
Das Thema des „3. Brasilianischen Kunstsalons“ in Liechtenstein „Der Mensch, das Projekt der Welt“

Deixe uma resposta

Esse site utiliza o Akismet para reduzir spam. Aprenda como seus dados de comentários são processados.

%d blogueiros gostam disto: